Forum Allemannia

Regelmäßig veranstalten wir im Rahmen des Forum Allemannia Vorträge zu politisch, wissenschaftlich und gesellschaftlich interessanten Fragen. Das Forum Allemannia gehört seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Semesterprogramme. Zahlreiche, auch prominente Referenten trugen ihre Gedanken zu aktuellen Themen vor und diskutierten mit den im Allemannenhaus versammelten Zuhörern.

Die Veranstaltungen des Forum Allemannia sind öffentlich und bieten einen liberalen Gesprächsplatz, der über das Fachstudium hinaus bildet und Studenten der Universität und Bürger der Stadt Heidelberg zur gemeinsamen Diskussion einlädt. Aktuelle allgemeinbildende, wissenschaftliche, gesellschaftspolitische aber auch historische Themen bilden die Grundlagen für Diskussionen und Gespräche zwischen Studenten verschiedener Fakultäten und Fachbereiche und darüber hinaus. In ähnlicher Weise wie das „Studium Generale” bereichert das Forum Allemannia unser Wissen und die Bildung über das Fachstudium an der Universität hinaus und regt zu Auseinandersetzung mit Themen unserer Zeit an.

 

Die nächsten Vorträge im Rahmen des Forum Allemannia:

Der nächste Vortrag im Rahmen des Forum Allemannia mit Herrn Henning Fritz (Welthandballer 2004) wird in Kürze bekanntgegeben.

 

In der Vergangenheit waren unter anderem folgende Referenten bei uns zu Gast:

Dr. Volker Hansen
ehemaliger Mitarbeiter im VDMA, dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau
Wie ist die deutsche Wirtschaft organisiert und was tut sie? (2016)

Priv.-Doz. Dr. Rolf Steltemeier
Ministerialdirigent und Europabeauftragter im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklungshilfe
Europas Rolle in der Welt am Beispiel der Entwicklungszusammenarbeit im Lichte der Flüchtlingskrise (2016)

Bbr. Prof. Dr. Manfred Dietrich
eh. Leiter der Klinischen Abteilung des Bernhard Noch Instituts für Tropenmedizin Hamburg, Universität Hamburg
Ebola-Fieber - Seuche aus dem Nichts (2015)

Prof. Dr. Dirk Kaesler
Deutscher Soziologe und Max-Weber-Forscher, Universität Marburg
Max Weber, Student in Heidelberg (2014); Max Weber war Mitglied unserer Verbindung (Verweis).

Senator a.D. Ian Kiru Karan
Unternehmer, 2010-2011 Senator für Wirtschaft der Hansestadt Hamburg
Vom Migranten aus Sri Lanka zum Unternehmer und Wirtschaftssenator in Hamburg (2014)

Dr. phil. Tiborc Fazekas
Lektor für ungarische Sprache und Kultur am Institut für Finnougristik/Uralistik der Universität Hamburg
Lajos Kossuth in Ungarns Revolution und Freiheitskampf von 1848/49 - ein Beispiel für die Modernisierung Europas und Ungarns (2014)

Hr. Joseph Kraus
Oberstudiendirektor und Dipl. Psychologe, Direktor des Maximilian-von-Montgelas Gymnasiums in Vilsbiburg und Präsident des Deutschen Lehrerverbandes
Helikopter-Eltern - Schluß mit Förderwahn (2014)

Dr. Martin Stingl
Leiter des Referats Staatliches Schriftgut ab 1806 im Generallandesarchiv Karlsruhe
Badens Start ins Eisenbahnzeitalter 1838 - der Schub für die heraufziehende Industriegesellschaft (2013)

Dr. jur. Alexander Mühlen
Bis 2012 Programmdirektor für die Ausbildung afrikanischer Diplomaten in Berlin, davor u.a. Botschafter in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Uganda
Probleme in fremden Ländern - diplomatisch gelöst (2013)

Dr. Jürgen Lenz
Vizepräsident des DVGW
Die deutsche Energiewende –Wie soll unser Energiebedarf in Zukunft gedeckt werden? (2013)

Prof. Dr. Franz-Joseph Busse
University of Applied Sciences, München
Staatsschuldenkrisen und Währungsturbulenzen - Quo vadis Europa (2013)

Dr. Kurt Hochstuhl
Historiker und Abteilungsleiter am Badischen Landesarchiv
Polen in der Badisch-Pfälzischen Revolution von 1848/49 (2013)

Hr. Vince Ebert
Dipl. Physiker und Kabarettist
Machen Sie sich frei - sonst tut es keiner für Sie! (2012)

Prof. Dr. med. Emil C. Reisinger
Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock
Wie und warum schreibe ich eine Doktorarbeit? (2012)

Dr. Manfred Schmidt
Ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender der Philips GmbH
Ist der Euro ein Irrtum europäischer Währungsgeschichte? (2012)

Prof. Dr. Augusto Mangini
Projektleiter: Radiometrische Datierung von Wasser und Sedimenten am Institut für Umweltphysik der Universität Heidelberg
Global Warming - Der heftige Streit zwischen Klimaskeptikern und Alarmisten (2012)

Prof. Dr. med. Peter Nawroth
Direktor der Abteilung Innere Medizin I der Universität Heidelberg
Gesünder als gesund? Durch Essen? Ein neuer Aspekt der Kulturgeschichte des Essens (2012)

Dr. Elisabeth Kraus
Bildungsreferentin für Naturwissenschaft, Technik und Ethik in Frankfurt am Main
Die Verantwortung des Wissenschaftlers gegenüber der Gesellschaft - Die Göttinger Erklärung vom 12. April 1957 (2011)

Prof. Dr. rer. soc. Ulrike Ackermann
Lehrstuhl für Politische Wissenschaften an der SRH Hochschule Heidelberg, seit 2009 Leiterin des John Stuart Mill Instituts für Freiheitsforschung in Heidelberg
Die individuelle Freiheit - das kostbarste Gut unserer Zivilisation (2011)

Prof. Dr. h.c. Lothar Späth
Ministerpräsident in Baden-Württemberg 1978-1991
Zusammenarbeit zwischen Universität und Wirtschaft - Zukunftsperspektiven (2011)

Dr. Fritz Hack
Allemannia Heidelberg
José Rizal - Arzt und Freiheitskämpfer - seine Zeit in Heidelberg - mit einer Einführung der Gesandten Lea Basinang-Ruiz, Chargée d'affaires der Republik der Philippinen, Berlin (2011)

Staatsrat a.D. Dirk Reimers
Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Nationalstiftung
„Sind die Deutschen eine Nation? - Nationale Identität in Zeiten der Globalisierung" (2010)

Diana Dietrich und Dr. Helmuth Eckhardt
Das Programm zu diesem Forum musste kurzfristig geändert werden. Der eigentliche Gast des Abends, Herr Yoweri K. Museveni, Präsident der Republik Uganda, konnte aufgrund des Vulkanausbruchs des Eyjafjallajökull auf Island nicht in den europäischen Luftraum einreisen. 
„Meinungsfreiheit der Medien in Uganda - Erfahrungen als Reporterin in einem ugandischen Fernsehsender" und „Eine Reise durch Uganda mit dem deutschen Botschafter" (2010) 

Dr. Michael Otto
Vorsitzender des Aufsichtsrats der OTTO-GROUP
„Führt die Globalisierung zu Sozial- und Umwelt-Dumping?" (2010)

Prof. Dr. phil. Dieter Roth
Institut für politische Wissenschaften der Universität Heidelberg
„Beeinflussen veröffentlichte Umfragen die Meinung des Souveräns (Wählers)?" (2010)

Hr. Daniel Caspary
Mitglied des Europäischen Parlaments
„Verfassung, Türkei und Nettobeitrag - Aktuelles aus Europa" (2005)

Prof. Dr. Dirk Kaesler
Institut für Soziologie der Universität Marburg
„Max Webers "Große Erzählung" von der universalen Rationalisierung" (2004)

Dr. Klaus Kinkel
Bundesaußenminister a.D.
„Perspektiven deutscher Außenpolitik" (2003)

Prof. Dr. iur. Müller-Graff
„Europäischer Konvent" (2003)

Prof. Dr. Klaus Landfried
ehem. Präsident der Hochschulrektorenkonferenz
„Die Universität des Jahres 2025" (2003)

Hr. Volker Langbein
„China am Scheideweg - Stand der Reformen" (2002)

Oberst i.G. Karl Ernst Graf Strachwitz
„Zukunft der NATO" (2002)

Dr. Karsten Dümmel
Bildungswerk Stuttgart der Konrad-Adenauer-Stiftung
„Mittel und Methoden der DDR-Staatssicherheit" (2001)

Prof. Dr. iur. Gerrick Freiherr von Hoyningen-Huene
„Brauchen wir ein neues Betriebsverfassungsgesetz?" (2001)

Prof. Dr. Raif Georges Khoury
Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients der Universität Heidelberg
„Geschichte, Kultur und Religion des Islam" (2001)

Prof. Dr. iur. Adolf Laufs 
Codirektor des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim
„Die Grenzen des Machbaren - Bioethikkonvention" (2001)

Oberst i.G. Karl Ernst Graf Strachwitz
„KFOR-Einsatz im Kosovo (Priština)" (2001)

Prof. Dr. rer. nat. Klaus Elsässer
Direktor a.D. des Max-Planck-Instituts für Astronomie Heidelberg
„Die deutsche Forschungslandschaft" (2000)

Jesuitenpater Markus Erhart SJ (Heinrich-Pesch-Haus Ludwigshafen)
Leiter des Zentrums für Soziales Management Ludwigshafen
„Soziales Management" (2000)

Prof. Dr. iur. Erik Jayme
Direktor des Instituts für Ausländisches und Internationales Privat- und Wirtschaftsrecht der Universität Heidelberg
„Neue Entwicklungen im Kunstrecht: Freies Geleit für Kunstwerke" (2000)

Prof. Dr. iur. Reinhard Mußgnug
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Finanz- und Steuerrecht an der Universität Heidelberg
„Staatsverschuldung" (2000)

Hr. Hans-Ulrich Klose
Vorsitzender des Außwärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages, SPD
„Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland an der Schwelle des neuen Jahrhunderts" (2000)

Dipl.-Kaufmann Wolfgang Pföhler
Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft
„Gesundheitsreform 2000" (1999)

Hr. Ignatz Bubis
Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland
„Deutscher Jude oder Jude in Deutschland" (1998)

Prof. Dr. med. Shraga Felix Goldmann
„Leben als Israeli in Deutschland" (1998)

Dr. Bernhard Vogel
Ministerpräsident des Landes Thüringen
„Deutschland nach der Wende - Voraussetzungen - Ziele" (1997)

Prof. Dr. Rainer Zaczyk
„Ist die Todesstrafe zu rechtfertigen?" (1997)

Dr. iur. Dieter Rogalla
„Die Zukunft der Europäischen Union" (1997)

Prof. Dr. med. Landsberger
Professor für Anatomie und Zellbiologie
„Krebs - therapeutische und ethische Ansätze" (1997)

Brigadegeneral Dieter Henninger
„Wehrpflicht contra Berufsarmee" (1996)

Dr. iur. Jobst Wellensiek
„Insolvenzmanagement" (1996)

Dr. Karl-Heinz Kamp
Leiter der Abteilung Außen- und Sicherheitspolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung
„NATO-Osterweiterung - Probleme und Perspektiven" (1996)

Dr. Walter Döring
Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion Baden-Württemberg
„Quo vadis FDP?" (1995)

Prof. Dr. med. Manfred Dietrich
„Ebola und andere Tropenkrankheiten" (1995)

Dr. rer. pol. Eckart John von Freyend
„Die Treuhand" (1994)

Prof. Dr. med. Volker Hingst
„Der öffentliche Gesundheitsdienst - zwischen Seuchenpolizei und Public Health" (1994)

Prof. Dr. med. Dr. phil. Wolfram Schmitt
„Moderne Entwicklungen in der Psychiatrie" (1994)

Dr. rer. nat. Karl-Heinz Tempel
„Die Entwicklung der neuen Bundesländer seit 1990" (1994)

Prof. Dr. med. Andreas Zober
BASF Abteilung Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz
„Umweltgifte im Alltag - Asbest, Formaldehyd, Dioxin" (1993)

Prof. Dr. med. Georg Härter
Lehrbeauftragter der Universität Mannheim für Allgemeinmedizin
„Gesundheitsreform `92 - Rote Karte für Seehofer?!" (1992)

Dr. iur. Christine Langenfeld
Max-Planck-Institut für Internationales Recht Heidelberg
„Maastricht - Fortschritt für Europa" (1992)

Dr. rer. pol. Eckart John von Freyend
Ministerialdirektor im Finanzministerium, Bonn
Vorstandsvorsitzender der IVG-Holding AG
„Die Arbeit der Treuhand in den fünf neuen Ländern" (1991)

Hr. Dem van Schorr
Botschaftsrat der südafrikanischen Botschaft
„Der politische Wandel in Südafrika und die Folgen für die Region" (1991)

Hr. Thomas Schindler
„Jüdische Verbindungen - Juden in Verbindungen" (1991)

Dr. Bollschweiler
„Grenzen und Möglichkeiten der Gentechnologie" (1991)

Prof. Dr. med. Volker Hingst
Präsident des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg
„Desinfektion - Nein danke?" (1990)

Prof. Dr. med. Landsberger
Professor für Anatomie und Zellbiologie
„Rückkehr zur Philosophie - von Leipzig nach Leipzig" (1990)

Dipl.-Ing. Schüler
„Unfallforschung und Biomechanik" (1990)

Dr. rer. pol. Eckart John von Freyend
„No future. Als arbeitsloser Akademiker in das Jahr 2000 - Berufschancen für Akademiker" (1989)

Prof. Dr. med. Manfred Dietrich
Leitender Chefarzt am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg
„AIDS - Leben und Sterben" (1989)

General a.D. Dr. Günther Kießling
„Europäische Friedensordnung und Deutsche Frage" (1989)

Dr. rer. pol. Eckart John von Freyend
BDI-Vorstandsmitglied
„Berufschancen von Akademikern" (1988)

Forstassessor Grimm
„Waldsterben - Ursachen und Symptome" (1988)

Major Rosenbauer
Presseoffizier der Alliierten Luftflotte
„Die NATO im Zeichen der Abrüstung" (1988)

Prof. Dr. Arndt
„Die außenpolitische Lage der Bundesrepublik Deutschland" (1985)

Ministerialrat Gerhard Weygandt
„Umweltpolitik des Landes Baden-Württemberg" (1985)

Dr. med. Georg Härter
„Arztberuf heute" (1984)

Dr. rer. nat. Karl-Heinz Tempel
„Rohstoff-Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland" (1984)

Dr. rer. nat. Udo Jacob
„Hochschulpolitik in der Deutschen Demokratischen Republik" (1984)

Hr. Bilger
„Probleme mit der Weltwirtschaftsordnung" (1983)

Prof. Dr. iur. Karl Lackner
„Probleme des Umweltstrafrechts" (1983)

Ministerialrat Reinhard Bartels
„Kann die UNO den Frieden sichern?" (1982)

Prof. Dr. phil. Eike Wolgast
Ordinarius für Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg 
„Feste als Ausdruck liberaler und nationaler Opposition - Wartburgfest 1817 - Hambacher Fest 1832" (1982)

Prof. Dr. iur. Adolf Laufs
Rektor der Universität Heidelberg
„Aktuelle Probleme der heutigen Universität" (1981)

Prof. Dr. med. Landsberger
Professor für Anatomie und Zellbiologie
„Sprachformen - leider" (1981)

Prof. Dr. med. Landsberger
Professor für Anatomie und Zellbiologie
„Anatomie - ein klinisches Anliegen" (1980)

Prof. Dr. med. Landsberger
Professor für Anatomie und Zellbiologie
„Bildung ist Weimar!" (1980)

Prof. Dr. iur. Peter Ulmer
„Interessenkollission im Aufsichtsrat" (1980)

Fachschulrat Ludwig Merz
„Geschichte Heidelbergs und seiner Umgebung" (1980)

Prof. Dr. med. Gotthard Schettler
Ärztlicher Direktor der Ludolf-Krehl-Klinik Heidelberg
„Medizinische Ausbildunge heute und morgen" (1980)