Über uns

Wir, die Allemannen, sind eine schlagende Burschenschaft, die sich im Jahre 1856 in Heidelberg gründete. Wir sind Mitbegründer und Mitglied des seit 1861 bestehenden Süddeutschen Kartells und gehören nicht dem Dachverband der "Deutschen Burschenschaft" an.

Als Bundesbrüder finden wir uns meist in unseren ersten Studiensemestern zusammen. Ältere Semester sind schon da und jedes Semester kommen weitere junge Studenten hinzu. In den ersten drei bis vier Semestern leben wir als Gemeinschaft „auf dem Haus” zusammen.

Unsere Leitidee ist es, jenseits des Studienbetriebes Begegnungen zwischen den jungen und älteren Mitgliedern unserer Gemeinschaft zu ermöglichen und Interesse für politische, wissenschaftliche und gesellschaftliche Fragen zu wecken.

Wir verstehen uns als Lebensbund und fühlen uns dieser Gemeinschaft ein Leben lang verbunden. Unsere Mitglieder können dabei verschiedener nicht sein. Es gibt keine Ausnahmen, was ihre soziale oder geographische Herkunft angeht, ihre weltanschauliche oder religiöse Überzeugung, oder die Wahl ihres Studiums. Allen gemein ist die Verbundenheit zu unserer Gemeinschaft mit dem Bekenntnis zur Demokratie und zum deutschen Grundgesetz.

Unser schönes Haus ist ein Mittelpunkt unseres Bundes und bietet Raum für das Wohnen der jungen Studenten mitten in der Heidelberger Altstadt. Es lädt ein zum gemeinsamen Studieren, zu den gemeinsamen Essen und zum allwöchentlichen Stammtisch - im Sommer mit Schlossblick vom Garten. Und es ist auch der stimmungsvolle Ort für das Zusammensein bei unseren gemeinsamen Veranstaltungen und Festen auf dem Haus.

Sei herzlich eingeladen, uns persönlich kennenzulernen. Auch wenn Du ein Zimmer suchst, oder Dich für eine unserer Veranstaltungen interessierst, rufe einfach bei uns an, schicke uns eine E-Mail, oder schau bei uns vorbei.

Mehr über unsere Allemannia findet sich hier.