Info für Erstsemester

 

Die Universität

Heidelberg ist nicht nur die älteste Universität Deutschlands, sondern auch eine der bekanntesten. Sie bietet zahlreiche Studiengänge von Medizin, Physik, Jura und Soziologie bis Astronomie, Medizinische Informatik oder Ägyptologie. Wer noch nicht genau weiß, was er studieren will, aber auf jeden Fall nach Heidelberg möchte, findet hier die Informationen:

http://www.uni-heidelberg.de

Bewerben

Für Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkungen muss man sich nicht bewerben. Es reicht, sich fristgerecht einzuschreiben. Für Fächer mit Zulassungsbeschränkung gibt es Bewerbungsfristen:

http://www.uni-heidelberg.de/studium/termine

Die Bewerbungsunterlagen sind beim Studentensekretariat der Universität Heidelberg, Seminarstraße 2, 69117 Heidelberg, Tel. 06221-54-5454 zu erhalten. Die Bewerbungsinfos gibt es auch im Internet auf der Uni-Homepage unter http://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/bewerbung/.

Einschreiben

Die erste bürokratische Hürde des Studiums ist die Einschreibung. Zuständig dafür ist auch wieder das Studentensekretariat. Das Service-Portal bündelt die Informations- und Beratungsangebote der Studierendenadministration und Studierendenberatung sowohl deutscher als auch internationales Studierender.

Die Universität Heidelberg bietet für Eure Anfragen, neben einem Internet-Portal, zwei weitere zentrale Anlaufstellen: das Telefon- und das E-Mail-Portal.

Telefon-Portal

+49  6221  54 54 54. Die Telefon-Hotline für Studieninteressierte, Bewerber und Studierende der Universität Heidelberg steht täglich zur Verfügung: Montag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und Freitag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr. 

Internet-Portal

Ein umfangreiches Internetangebot für alle Studieninteressierte und Studierende der Universität Heidelberg.

WICHTIG! Unbedingt nachschauen, welche Unterlagen Du mitbringen musst, ansonsten darfst Du Dich noch einmal zum Studentensekretariat bemühen und verlierst viel Zeit, die Du besser auf dem Allemannenhaus verbringen könntest. Genaue Infos unter http://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/bewerbung/verfahren/.

Studienberatung

Es gibt - neben den Studienberatungen der Burschenschaft Allemannia - auch die allgemein sehr hilfreichen Angebote der Fachschaften. Außerdem existiert natürlich auch eine offizielle Instanz:

Zentrale Studienberatung http://www.uni-heidelberg.de/studium/kontakt/zsw. Sprechzeit ist von montags bis donnerstags 10 bis 16 Uhr und freitags 10 bis 14 Uhr.

Hier gibt es Informationen und Beratungen für Studieninteressierte und Studenten zu allen Bereichen des Studiums.

Studierendenwerk

Das Studierendenwerk hilft bei vielen Fragen weiter. Die Info-Center des Studierendenwerks befinden sich in den Mensen am Universitätsplatz (Triplex-Mensa) und Im Neuenheimer Feld (Zentralmensa)

http://www.studentenwerk.uni-heidelberg.de

BaföG - Amt des Studierendenwerks

Wer sich informieren will, ob und wie er BaföG bekommt, wendet sich an das BaföG-Amt des Studierendenwerks.

Mehr dazu unter http://www.uni-heidelberg.de/studium/interesse/bafoeg.html

Semesterticket

Für jeden Studenten wichtig, der auf Bus und Bahn angewiesen ist, oder sich den Fußweg zum Schloß sparen will. Das Semesterticket gibt es am Hauptbahnhof, der HSB-Verkaufsstelle am Bismarckplatz und beim Studentenwerk. Aktueller Preis und Modalitäten unter http://www.vrn.de/vrn/tickets/zeitkarten/studenten/vrn-semesterticket/.

Internet

Jeder Student in Heidelberg kann an den Computern der Uni kostenlos surfen. Es gibt große PC-Pools der Uni Heidelberg in der Universitätsbibliothek Altstadt (unten im Keller) und im Uni Rechenzentrum (URZ, Neuenheimer Feld). Dort erhält man auch jeweils die Zugangsdaten.

http://web.urz.uni-heidelberg.de/

Bibliotheken

Es gibt zwei große Universitätsbibliotheken und fast jede Fakultät hat ihre eigenen Bereichsbibliotheken.

• Universitätsbibliothek Altstadt (Plöck)

• Universitätsbibliothek Neuenheimer Feld (INF)

http://www.ub.uni-heidelberg.de/

Wohnungssuche

Wer keinen Platz mehr bekommen hat oder trotz der vielen Vorzüge nicht auf dem Allemannenhaus einzieht, sucht am besten in der Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ, jeden Mittwoch und Samstag mit Immobilienteil) oder im auf den bekannten Suchportalen. Es gibt noch Wohnungsangebote im InfoCafé International in der Triplex-Mensa am Uniplatz und im Info-Center in der Zentralmensa im Neuenheimer Feld.

Zimmervermittlung

Wohngebiet ist natürlich auch in Heidelberg nicht gleich Wohngebiet. Für das Studium im Neuenheimer Feld eignen sich (von guter bis weniger guter Lage) vor allem: das Allemannenhaus (perfekte Altstadt-Lage, nette Mitbewohner, günstig), Neuenheimer Feld (Wohnheime), Neuenheim (teuer), Handschuhsheim (teuer), Bergheim, Weststadt (teuer), Südstadt, Altstadt (teuer), Pfaffengrund, Wieblingen, Rohrbach, Eppelheim, Kirchheim, Dossenheim. Für das Studium in der Altstadt (wiederum von guter bis weniger guter Lage): das Allemannenhaus (perfekte Altstadtlage, nette Mitbewohner, günstig), Altstadt, Weststadt, Neuenheim, Bergheim, Südstadt, Neuenheimer Feld, Handschuhsheim, Pfaffengrund, Wieblingen, Rohrbach, Eppelheim, Kirchheim, Leimen.

Hochschulsport

Jedes Semester werden von der Uni aus verschiedene Sportarten am Bundesleistungszentrum angeboten. Genau das richtige, um ein bisschen Abwechslung nach den Vorlesungen zu haben. Die Angebote des Hochschulsports sind im allgemeinen kosten- und anmeldefrei. Lediglich die Sportarten Klettern, Krafttraining, Spinning und Tennis sind anmelde- und gebührenpflichtig. Das komplette Programm liegt in der Uni aus, oder kann im Internet runtergeladen werden.

http://www.issw.uni-heidelberg.de/hsp/

Sprachkurse

An der Uni bietet sich eine ideale Gelegenheit, Fremdsprachen neu zu lernen oder weiter zu verbessern. Die Sprachkurse dauern ein Semester und finden zweimal wöchentlich statt. In den Semesterferien gibt es entsprechende Ferienkurse.

Es gibt unter anderem: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Chinesisch.

Für die Sprachkurse muss man sich in der ersten Semesterwoche einschreiben. Einschreibedaten und angebotene Kurse stehen auf der Internetseite des Sprachlabors

http://www.uni-heidelberg.de/zsl